Dieser kleine Schritt, einfach die Sportsachen anzuziehen und los zu legen, kann ganz schön Überwindung kosten.
Ein wirkungsvolles Hilfsmittel der Motivation kann das „Kopfkino“ oder „Visualisieren“ des daraus resultierenden Ergebnisses sein. Wenn du dir vor dem Sport vorstellt, wie gut du dich nach dem Training fühlen wirst und wie sehr du es im Nachhinein bereuen würdest, nicht gegangen zu sein. Alleine diese Vorstellung kann ein sehr guter Motivator sein, dich zum Sport aufzuraffen.
Wichtig für dieses Kopfkino oder Visualisierung sind die Details und dein Ziel.
Überlege einmal…
Welches Ziel genau verfolgst du mit dem Sport?
Was genau möchtest du damit erreichen?
Wie möchtest du dich dadurch fühlen?
Wie möchtest du dadurch von anderen wahrgenommen werden?
Wie willst du dich selbst durch den Sport wahrnehmen?

Das Tolle daran: Je häufiger du dieses System durchführst und dich zum Sport aufraffst, desto leichter wird es von Mal zu Mal. Nach einiger Zeit wirst du dich auch nicht mehr aufraffen müssen, sondern dich vielleicht sogar auf deinen Sport freuen oder es einfach als Bestandteil deines Lebens ansehen, wie Zähneputzen zum Beispiel.
WICHTIG: Um dies zu erreichen, nehme den Moment und dich nach dem Sport ganz genau wahr und genieße diesen! Freue dich über diesen Erfolg!
Atme tief durch, achte darauf, wie sich dein Körper anfühlt und wie du dich in diesem Moment wahrnimmst. Umso besser kannst du dir dieses Gefühl vor der nächsten Sporteinheit ins Gedächtnis rufen und dich schon im voraus auf das tolle Gefühl danach freuen!

Ähnliches gilt für gesunde Ernährung. Wenn wir zwischen einer gesunden und ungesunden Mahlzeit schwanken, können wir uns vorstellen, wie gut wir uns fühlen werden, wenn wir uns für die gesunde Mahlzeit entschieden haben und wie schlecht, wenn die Entscheidung auf die ungesunde gefallen ist.

Frei nach dem Motto: „Du musst schon heute das morgen leben.“
Vielleicht hilft es dir, wenn du abnehmen willst, wenn du dir ein altes Bild von dir ausdruckst, auf dem du schlanker und fitter bist? Oder du hast ein Lieblingskleidungsstück welches wieder richtig gut passen soll- hänge es z.B. neben deinen Spielgel und ziehe es immer wieder einmal an und schaue wie du dich veränderst. Oder wenn du muskulöser werden möchtest oder definierter- suche dir z.B. ein Bild im Internet heraus von einer Person die du als Vorbild siehst- klebe vielleicht deinen Kopf von einem Bild von dir auf das andere Bild. Dieses Bild kannst du dir immer ansehen, wenn du nicht motiviert für den Sport bist und so genau visualisieren, WARUM du Sport machen willst!

Artikel, Videos und andere Quellen

Video: Motivation: Wie du dein „WARUM“ findest
Video: Joggen bei kaltem Wetter
Video: 5 wichtige MOTIVATIONS-TIPPS für dich!
Video: 3 typische Motivationsfehler – Vermeide sie & werde erfolgreicher!

Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen