Zusammenfassung

  • Muskeln sind schwerer als Fett bei einem geringeren Volumen
  • Muskeln verbrauchen 24 Stunden am Tag Kalorien und steigern damit den Grundumsatz
  • besonders bei Trainingsbeginn speichert der Körper mehr Wasser in den Zellen, was zu einer Gewichtszunahme führen kann

Details

Eine gewisse Gewichtszunahme beim regelmäßigem Krafttraining ist völlig normal und unbedenklich. Es ist bekannt, dass man durch Krafttraining an Muskulatur zunimmt. Demnach nimmt man jedoch automatisch auch an Gewicht zu und das muss nicht unbedingt wenig sein. Dazu muss man jedoch auch sagen, dass Muskulatur auf weniger Umfang mehr Gewicht bringt, als Fett oder Wasser.

Ein Mensch sieht mit 10 Kilo zusätzlicher Muskulatur wesentlich schlanker, athletischer und definierter aus, als mit 10 Kilo zusätzlichem Fett. Gerade in den ersten Wochen nach Trainingsbeginn speichert der Körper vermehrt Wasser in den Zellen ein, wodurch es ganz natürlich ist, dass man vorerst an Gewicht zunimmt. Doch das legt sich mit der Zeit wieder. Das passiert nur durch den Anpassungsprozess des Körpers an die neue und ungewohnte Belastung. Dazu kommt noch die Wassereinspeicherung bei einem Muskelkater. Der Grund dafür ist, dass der Körper an diese Belastung nicht mehr gewohnt ist und sich erst einmal anpassen muss. Besonders zu Beginn saugt der Muskel alles auf, wie ein Schwamm.

Der Körper baut grundsätzlich nur Muskulatur auf, wenn er es unbedingt für notwendig hält, denn das ist für ihn ein Luxusgut, welches er nicht unbedingt zum Überleben benötigt. Muskeln fressen nämlich 24 Stunden am Tag Kalorien und steigern damit den Grundumsatz.

Mach dir also keinen Stress, wenn dein Gewicht zu Beginn ein wenig mehr wird. Beobachte dich im Spiegel, ernähre dich weiterhin gesund und halte ein gesundes Trainingspensum an. Du wirst sehen, langfristig wird das Resultat im Spiegel deutlich schlanker und fitter aussehen.

Für Frauen: In kürzester Zeit so extrem aufzubauen, dass man jegliche Weiblichkeit verliert, ist also eher unrealistisch. Dafür fehlt Frauen schon die notwendige Menge Testosteron im Körper. Trotzdem können auch Frauen eine schöne Muskulatur aufbauen, hierzu ist aber ein intensives Krafttraining mit Grundübungen notwenig. Zusätzlich können auch Zyklusschwankungen eine Ursache Schwankungen auf der Waage sein, denn auch durch eine hormonelle Veränderung im weiblichen Zyklus kann es zur vermehrten Wassereinlagerungen kommen.


Artikel, Videos und andere Quellen

Video: Abnehmen durch Krafttraining?! Niemals…Oder?
Video: MUSKELAUFBAU – Die WICHTIGSTE Grundlage für den Trainingserfolg!

Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen