Zusammenfassung

  • bei körperlicher Belastung holt sich der Körper Energie für die Muskulatur aus den Glykogen-Reserven
  • nach dem Training müssen diese Speicher wieder sinnvoll aufgefüllt werden
  • stehen dem Körper für die Regeneration keine Nährstoffe zur Verfügung, zieht er diese aus bereits bestehender Muskulatur und baut diese sogar ab

Details

Während des Trainings ist der Muskel einer bestimmten Belastung ausgesetzt. Die Energie die er benötigt, um der Belastung stand zu halten, holt er sich aus den Glykogen-Speichern.
Nach dem Training beginnt der Körper die beanspruchte Muskulatur zu regenerieren und aufzubauen. Dafür benötigt er bestimmte Nährstoffe wie Aminosäuren und Proteinbausteine.
Werden diese Nährstoffe dem Körper anschließend nicht zur Verfügung gestellt, wird die sogenannte Gluconeogenese aktiviert. Das bedeutet, der Körper wird probieren neue Glukose herzustellen, allerdings mit Hilfe von körpereigenen Aminosäuren als Proteinbausteinen. Im schlimmsten Fall zieht er diese aus der Muskulatur, was dann einen Muskelabbau zur Folge hat.

Die Glykogen-Reserven werden besonders beim Ausdauertraining stark beansprucht, stärker als z.B. beim Krafttraining. Es hängt also auch immer von dem individuellen Training ab. Nach einem intensiven Training ist eine dementsprechende Zufuhr an Eiweiß in Kombi mit guten Kohlenhydraten wichtig, um den Aufbau und die Regeneration der Muskulatur zu gewährleisten. 
Ein hochwertiger Eiweißshake, etwas Fleisch/Fisch mit Gemüse oder Magerquark mit Nüssen beispielsweise erfüllen diese Aufgabe sehr gut.
So werden die Reserven wieder mit Nährstoffen aufgefüllt und der Stoffwechsel, die Regeneration und der Muskelaufbau kann reibungslos ablaufen. Dies ist dann die beste Voraussetzung, damit das Training effektive Resultate erzielt.

ACHTUNG:
Es gibt einen Fehler, den viele Menschen machen: Sie gehen zum Sport und trainieren hart.
Im Anschluss fordert der Körper Nahrung, was völlig normal ist, denn er möchte die Muskulatur versorgen und neue Energie für die Funktion der Organe etc. zur Verfügung stellen.
Nun passiert häufig ein Fehler: Es wird ohne groß nachzudenken drauf los gegessen – mit der Begründung „Ich habe doch gerade Sport gemacht!“. Sport verbrennt zwar ordentlich Kalorien, jedoch darf die dann aufgenommene Mahlzeit nach dem Training nicht gleichzeitig wieder einen massiven Kalorienüberschuss verursachen. Etwas überspitzt gesagt, z.B. eine XXL Portion Pasta, Burger und Pommes oder eine Pizza sind hier definitiv fehl am Platz.
Setzte auf eine ausgewogene und gesunde Mahlzeit, wie du sie aus dem LADD Coaching und den VitaMoment Rezepten kennst! Dann wird der Körper entsprechend mit Allem versorgt und es kommt trotzdem nicht zu einem massiven Überschuss an Kalorien.


Artikel, Videos und andere Quellen

Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily Protein Shake
Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily Kitchen Protein Pancakes
Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily Kitchen Protein Brotmischung
Unsere Empfehlung: VitaMoment Muskulatur-Paket
Artikel: Was hilft gegen Muskelkater? (8 Tipps zur Regeneration)
Video: Der perfekte Trainingsplan – das gilt es zu beachten!
Video: VOR oder NACH dem Sport essen?!

Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen