Zusammenfassung

  • Es kann daran liegen, dass du zwar Fett verlierst, aber auch gleichzeitig Muskeln/ Gewebe aufbaust, daher ist das Gewicht nicht aussagekräftig. Gerade bei Erhöhung von Eiweiß & Sport.
  • Nutze andere Messmöglichkeiten(z. B. Fühlst du dich besser? Oder haben sich deine Maß verändert?)
  • Von Tag zu Tag haben wir starke Hormonschwankungen, Wetteränderungen oder unterschiedlichen Schlaf. Das verhindert die Vergleichbarkeit des Gewichts.

Details

Ich nehme zu, obwohl ich bei LADD bin!
Kein Grund zur Sorge, denn das kann schon sein. Gerade, wenn du plötzlich mehr Eiweiß isst als vorher und eventuell sogar Sport machst. Du kannst dann gleichzeitig Fett verlieren und Muskeln aufbauen. Deswegen ist das Gewicht nicht aussagekräftig! Das ist einer der Gründe, weswegen wir stark von der Waage als Messinstrument abraten. Es gibt deutlich bessere Messmöglichkeiten. Fühlst du dich besser? Bist du Leistungsfähiger? Haben sich deine Maße verändert? Es kann auch sein, dass du lediglich noch etwas geduldig sein musst. Schaue dir unbedingt auch diesen Artikel zum Thema Wiegen an.

Und wenn sich nichts ändert?
Sollte sich an der Situation nichts verändern, hast du verschiedene Möglichkeiten. Wir empfehlen dir, diese Liste Schritt für Schritt anzugehen und abzuarbeiten. Mit nahezu absoluter Wahrscheinlichkeit wird sich das Problem lösen, das bei dir zur fehlenden Abnahme führt.


Wenn du diese 9 Punkte Schritt für Schritt abgehakt hast, garantieren wir dir, dass du abnehmen wirst:

  1. Baue mehr Eiweiß und Gemüse in deinen Mahlzeiten ein.
  2. Reduziere deinen Stresslevel! Stress wird als Manipulator für die Gewichtsreduktion deutlich unterschätzt! Du lagerst nicht nur wahrscheinlicher Fett ein, du baust auch wahrscheinlicher Muskeln ab, wodurch sich dein Kalorien-Gesamtumsatz verringert. Magnesium hilft sehr gut als „Schalldämpfer“ für Stress.
  3. Experimentiere mit Kohlenhydraten und Fetten. Wir sind alle sehr unterschiedlich und jeder reagiert auf eine andere Weise auf Kohlenhydrate und Fette. Du kannst für einige Wochen mehr Fett und weniger Kohlenhydrate einbauen, danach andersherum.
  4. Baue neue „Muskelkraftwerke“ durch Krafttraining auf! Mehr Muskeln führen zu mehr rund-um-die-Uhr-Kalorienverbrauch.
  5. Teste dich selbst auf Unverträglichkeiten, indem du 1-3 Wochen lang eine Nahrungsmittelgruppe (Laktosehaltiges, Glutenhaltiges…) eliminierst und du deine Erkenntnisse notierst. Ändert sich nichts, kannst du sie wieder in die Ernährung einbauen und dann eine andere Gruppe eliminieren.
  6. Mache eine Darmsanierung. Die falschen Darmbakterien können Heißhunger auslösen oder dafür sorgen, dass wir aus unserer Nahrung bis zu 10% mehr Kalorien ziehen können. Wir empfehlen dir die VitaMoment 3-Phasen Darmkur und anschließend auf lange Sicht die VitaMoment Daily You Milchsäurebakterien für eine gesunde Darmflora.
  7. Auch wenn wir es sonst nicht empfehlen: Fotografiere 2 Wochen lang ALLES, was du isst oder nutze eine App (Yazio, FDDB, MyFitnessPal), um die Kalorien zu errechnen. Häufig essen wir einfach doch zu viele Kalorien.
  8. Überprüfe deine Schilddrüse. fT3 sollte über 3 ng/l liegen. Ist das nicht der Fall, sollte etwas getan werden. Ansonsten verbrennst du weniger Kalorien als gewollt. Schau dir gern diesen Artikel an.
  9. Teste deine Hormone: Estradiol, Progesteron, Cortisol, Testosteron und DHEA. Wenn du noch eine Periode hast, am 18.-21. Zyklustag im Speichel (ausgehend vom Normalzyklus). Progesteron sollte mindestens 200x so hoch sein wie Östrogen (achte auf die Einheiten).

Und wenn sich trotzdem nichts tut?
Dann hast du wahrscheinlich ein Plateau erreicht. Meistens brechen Plateaus automatisch nach einiger Zeit. Was sich über Jahre oder gar Jahrzehnte angesetzt hat, lässt sich leider nicht blitzschnell abtrainieren.

Bei vielen erfolgreichen Teilnehmern des Programms hat es einfach eine Weile gedauert, bis die Abnahme (wieder) gestartet hat. Dies kann auch schon mal einige Monate dauern. Lasse dich auf keinen Fall entmutigen! Der Körper muss sich erst einmal umstellen.

Durch deine verbesserten Essgewohnheiten (insbesondere mehr Eiweiß und ggf. Sport) kann es außerdem sein, dass du Muskeln aufgebaut hast. Wenn du gleichzeitig Fett verbrennst, dann besteht die Möglichkeit, dass dein Gewicht gleich bleibt oder sogar vorerst kurz steigt, obwohl sich deine Körperzusammensetzung verbessert.

Was Frauen immer beachten sollten
Gerade als Frau musst du dir unbedingt Zeit geben. Wieso ist das so? Wenn du als Frau länger als ein paar Tage ein viel zu hohes Kaloriendefizit hast, was du bei allen typischen Crashdiäten hast, dann kannst du deine Periode verlieren und du kannst dauerhaft Knochenmasse verlieren. Wenn du diese Knochenmasse einmal verloren hast, bekommst du sie auch nicht wieder. Deswegen sind Crashdiäten gefährlich und machen krank! Außerdem baust du bei so hohen Defiziten Muskeln ab und deine alltägliche Bewegung reduziert sich unterbewusst extrem, sodass dein Kalorienverbrauch deutlich sinkt. Wenn du dann in alte Muster rutscht, hast du mehr Gewicht, weniger Muskeln, mehr Fett und weniger Gesundheit und einen geringeren Kalorienverbrauch als vor der Diät. Das genaue Gegenteil zu dem was du willst. Außerdem schwank das Gewicht bei Frauen sehr stark. Das ist vollkommen normal. Die Hormonschwankungen führen dazu, dass das Gewicht um bis zu 5 kg schwanken kann! Wenn du also auf die Waage steigst und enttäuscht bist, dann kann das einfach an deinen Hormonen liegen. Es heißt also nicht automatisch, dass du an Fett zugenommen oder wenig abgenommen hast, sondern dass deine Hormone zu mehr oder weniger Wasssereinlagerungen geführt haben. WENN du dich weiterhin wiegen möchtest, dann bitte immer am gleichen Tag in deinem Zyklus und am besten sogar zur gleichen Zeit. Sonst ist das Ergebnis verfälscht.

Artikel, Videos und andere Quellen

Video: 7 Gründe, warum du nicht abnimmst
Video: Gewichtsstillstand? So durchbrichst du ihn!
Video: 5 Abnehmblockaden und wie du sie umgehst


Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen