Zusammenfassung

  • Abnehmen können wir auch ohne Sport.
  • Dennoch ist Sport für ein gesundes Leben sehr wichtig.
  • Folgende Bereiche profitieren von Sport: Immunsystem, Hormone, Gene, Muskeln, Herz-Kreislauf, Knochen, Wohlbefinden, Stressregulierung.
  • Schaue dir diesen Beitrag zum Thema Sport für Sporteinsteiger an.
  • 3-4x die Woche Sport und eine ausgewogene Ernährung reichen absolut.

Details

Sport ist sehr natürlich und wichtig für uns. Durch Sport bleiben wir schlanker, fitter, mobiler, beweglicher und gesünder, gerade in späteren Lebensjahren. Und vor allem fühlen wir uns einfach glücklicher, lebendiger und vitaler!

Wichtig: Bei Leichter als du denkst ist Sport keine Pflicht. Abnehmen kannst du auch ohne Sport. Wenn du natürlich deine Gesundheit optimieren möchtest, sollte ein Grundmaß an Bewegung zum Alltag gehören.
Natürlich sollst du es auch nicht mit dem Sport übertreiben und z.B. 7 Tage pro Woche im Fitnessstudio an den Geräten trainieren- das wäre eher kontraproduktiv.

1. Das Immunsystem
Sport schüttet bestimmte Botenstoffe aus, die zusammen mit Adreanalin die Abwehrzellen mobilisieren.

2. Hormone
Sport lässt bspw. das Glückshormon Serotonin ansteigen. Auch Dopamin wird ausgeschüttet und danach nur langsamer abgebaut. Dopamin ist für unsere Motivation; unseren Antrieb und die Regulierung des Appetits verantwortlich.

3. Gene
Sport beeinflusst die Epigenetik! Bist du sportlich, gibst du auch nachfolgenden Generationen etwas mit auf den Weg.

4. Muskeln
Muskelaufbau durch Sport schützt vor Haltungsschäden, Dysbalancen und Verspannungen. Außerdem verbrennen Muskeln 24 Stunden am Tag zusätzliche Kalorien.

5. Herz-Kreislauf-System
Sport senkt…
…den Blutdruck,
…die Herzfrequenz,
…kardiovaskuläre Risiken (bspw. durch bessere Cholesterin-Werte)

6. Osteoporose
Sport senkt das Risiko für Osteoporose.

7. Wohlbefinden
Sport erhöht das Selbstwertgefühl und steigert die Lebensqualität.

8. Stressreduktion
Vermehrte Sauerstoffaufnahme beim Sport führt zu besserer Durchblutung, die wiederum zum besseren Abbau von Adrenalin und anderen Stresshormone führt.

9. Häufigkeit
3-4x die Woche Sport reichen absolut- wichtig ist die passende Ernährung dazu!
Auch hängt es immer ein wenig davon ab, was für einen Sport du machst. Wenn du Muskelaufbau betreibst, ist es wichtig die ausgewählte Muskelgruppe nach einem Training mindestens 24 Stunden ruhen zu lassen, damit du den Muskel wie gewünscht aufbauen kannst und so das Wachstum ermöglichst. Wenn du aber an einem Tag Oberkörper trainiert hast, kannst du am Tag danach super deine Beine trainieren oder z. B Joggen oder Fahrrad fahren.
Ausdauersportarten wie Schwimmen, Tanzen, Walken, Ballsportarten, usw. kannst du auch an mehreren Tagen hintereinander ausüben.
Ganz wichtig dabei ist, dass du auf deinen Körper hörst! Wenn du dich nach deinem Sport fühlst, kannst du ihn auch machen.
Merke dir: Übermäßiger Sport bedeutet für deinen Körper im schlimmsten Fall auch übermäßiger Stress.
Du isst im Schnitt 28x-35x pro Woche. Entsprechend haben die Mahlzeiten deutlich mehr Einfluss auf deinen Erfolg, als deine Trainingseinheiten. Auch einen Tag Pause zwischendrin zu machen, kann deinem Körper gut tun um sich einmal richtig zu regenerieren.

Artikel, Videos und andere Quellen


Unsere Empfehlung: VitaMoment Muskulatur-Paket
Beitrag: Übungen für Sporteinsteiger
Video: Joggen bei kaltem Wetter
Video: Regeneration nach dem Sport

Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen