Der Rückenschmerz zählt zu einer der häufigsten Schmerzarten. Egal, ob „Kreuzschmerzen“; Hexenschuss; oder einfach „Ich habe Rücken“. 

90 % der Rückenbeschwerden sind jedoch nicht bedrohlich. Oft sind sie Folge jahrelanger Fehlbelastungen, durch z.B. falsches Sitzen, oder muskulärer Dysbalancen, welche häufig dem Bewegungsmangel geschuldet sind. Mit ein paar einfachen Übungen können wir unserem Rücken viel Gutes tun.


Übungen für einen starken Rücken

Rücken- und Bauchmuskulatur sind Gegenspieler, was bedeutet, dass bei einem Rückentraining immer die Bauchmuskulatur mit trainiert werden sollte.

Wichtig für alle Übungen:

  • Führe die Übung langsam aus!
  • Die angegeben Wiederholungszahlen sind variabel! Du kannst weniger, aber auch mehr machen.
  • Für jede Übung findest du Variationsmöglichkeiten.
  • Die Pausenzeit zwischen den Übungen kannst du selbst bestimmen (zur Orientierung: 30 – 60 sek)

Übung 1: Segel spannen

  • Ausgangsposition: Bauchlage; Blick Richtung Boden; Arme gestreckt nach oben ablegen.
  • Bewegung: Gleichzeitig Arme und Beine maximal vom Boden lösen und diese Spannung 2 Sek halten
  • Wiederholungen: 3 x 10 Wiederholungen.
  • Variation: Im Wechsel rechter Arm und linkes Bein und linker Arm rechtes Bein abheben
Segel spannen

Übung 2: Sit-up

  • Ausgangsposition: Rückenlage; Beine anwinkeln; Füße hüftbreit aufstellen; Fersen am Boden fixieren; Zehenspitzen zu den Schienbeinen anziehen; Arme hinter Kopf verschränken.
  • Bewegung: Schulterblätter vom Boden lösen und langsam (!) zurück in die Rückenlage.
  • Wiederholung: 3 x 10 Wiederholungen.
  • Variation: Beine anheben, dabei sind Knie im rechten Winkel 
Sit-up

Übung 3: Becken heben

  •  Ausgangsposition: Rückenlage; Beine anwinkeln; Füße hüftbreit aufstellen; Fersen am Boden fixieren; Zehenspitzen zu den Schienbeinen anziehen; Arme liegen neben dem Körper.
  • Bewegung: Fersen aktiv in den Boden drücken; Bauch & Gesäß anspannen; Becken so weit es geht vom Boden lösen (nur noch Schultern und Kopf  liegen auf); Spannung 2 Sekunden halten.
  • Wiederholung: 3 x 10 Wiederholungen.
  • Variation: gleicher Bewegungsablauf; aber ein Bein wird gestreckt vom Boden gelöst

Übung 4: Hände vs. Beine

  •  Ausgangsposition: Rückenlage; Kopf ist auf Boden abgelegt; Beine sind vom Boden gelöst (90° Hüft- und Kniewinkel); Hände sind locker gegen die Oberschenkel gelegt.
  • Bewegung: Bauch und Gesäß anspannen; Kopf und Schulterblätter vom Boden lösen; Hände und Oberschenkel gegeneinander drücken; Spannung 2 sek. halten.
  • Wiederholung: 3 x 10 Wiederholungen.
  • Variation: Spannung länger halten.
Hände vs. Beine

Übung 5: Bankstellung

  • Ausgangsposition: Vier-Füßler-Stand; Blick Richtung Boden; Hände schulterbreit auf Boden; Knie hüftbreit aufstellen.
  • Bewegung: Zuerst linken Arm und rechtes Knie gleichzeitig vom Boden lösen und strecken – dabei Arm und Bein so weit wie möglich Richtung Decke ziehen; Spannung 2 Sekunden halten; danach das gleiche mit dem rechten Arm und linken Knie.
  • Wiederholung: 3 x 10 Wiederholungen pro Seite.
  • Variation: rechter Arm und rechtes Knie zusammen vom Boden lösen und danach linker Arm und linkes Knie.
Bankstellung

Artikel, Videos und andere Quellen

Unsere Empfehlung für die Unterstützung des gesamten Bewegungsapparates (Gelenke, Knochen, Knorpel):
VitaMoment Gelenk-Komplex
Unsere Empfehlung zur Unterstützung der Muskulatur:
VitaMoment Muskulatur-Paket
Unsere Empfehlung zur Unterstützung der Gelenke und Knochen:
VitaMoment Gelenk & Knochen-Paket
Unsere Empfehlung für vitale Gelenke & Knorpel:
VitaMoment Daily You Glucosamin + Chondroitin

Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen