Zusammenfassung


Details

Allgemeines
Bei einer Histaminintoleranz kann der Körper das Gewebshormon Histamin nicht richtig abbauen, was Beschwerden wie Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme oder eine Nesselsucht hervorrufen kann. Ob es aber eine Histaminintoleranz wirklich gibt, steht aktuell in der Wissenschaft scharf in der Kritik. Meist sind es Symptome, die darunter zusammengefasst werden. Sehr ähnlich ist es beim „Reizdarm“. Dahinter steht meistens etwas anderes, was aber nicht erkannt wird.

Symptome
Die Symptome sind sehr vielfältig, z. B. Hautrötung mit Hitzegefühl (Flush), Juckreiz, Nesselsucht (Urtikaria), Herzrasen, Kopfschmerzen, verstopfte oder laufende Nase, Asthma, Durchfall und Bauchschmerzen.

Darm sanieren
Bei einer Histamininoleranz spielt der Darm eine extrem große Rolle. Mache eine Darmkur und baue dein Mikrobiom gezielt mit Prebiotika und Probiotika auf! Bei einer Darmsanierung können Milchsäurebakterien helfen. Versuche es und nimm 2-3 Kapseln morgens nach dem aufstehen auf nüchternen Magen 30-60 Tage lang.

Folgende Nahrungsmittel solltest du vorerst meiden, da sie besonders viel Histamin beinhalten:

  • Käse: Camembert, Gouda, Parmesan, Emmentaler und Cheddar
  • Fisch, eingelegt oder geräuchert: Hering, Sardinen, Thunfisch und Makrele
  • Fleisch: Wurst, getrocknete Salami, geräucherter und gepökelter Schinken
  • Alkohol: Rot- und Weißwein, Bier, Champagner, sowie Rotweinessig
  • Hefeerzeugnisse und Sojaprodukte
  • Schokolade und andere kakaohaltige Lebensmittel
  • Schwarzer Tee 
  • Bohnen, Kichererbsen und Erdnüsse
  • Obst/ Früchte: Erdbeere, Himbeere, Orange und weitere Zitrusfrüchte, Banane, Ananas, Kiwi, Birne
  • Gemüse: Tomate, Sauerkraut, Aubergine, Spinat, Avocado

Hier findest du noch eine ausführliche Liste mit histaminhaltigen Lebensmitteln

Artikel, Videos und andere Quellen

Unsere Empfehlung: VitaMoment 3-Phasen Darmkur
Beitrag: Antientzündliche Ernährung
Beitrag: Omega 3
Artikel: Wie du eine gesunde Darmflora aufbauen kannst
Video: Alarm im Darm: Was hilft?
Video: ANTIBIOTIKA & DARMSANIERUNG – Was du beachten solltest!
Podcast: Alarm im Darm
Podcast: Warum der Darm dick macht

Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen