Zusammenfassung

  • Blähungen können durch die unterschiedlichsten Ursachen ausgelöst werden
  • Bewegung nach dem Essen oder auch Fenchel, Kümmel und Magnesiumcitrat können sehr hilfreich sein
  • auch ist es immer empfehlenswert einen genauen Blick auf die Darmgesundheit zu werfen

Details

Blähungen werden in vielen Fällen durch große Mengen an Ballaststoffen herbeigeführt. Eine Andere Ursache könnte eine Unverträglichkeit gegenüber einem oder mehreren Lebensmitteln sein. Um das herauszufinden, kannst du ein Ernährungstagebuch führen und eine Eliminierungsdiät machen. Du kannst dann z. B. 1-3 Wochen lang auf z. B. Milchprodukte verzichten. Wenn du den Fehler dadurch nicht gefunden hast, nimmst du die Milchprodukte wieder in die Ernährung auf und streichst dafür z. B. Gluten oder Fruktose.
Folgende Maßnahmen können gegen Blähungen helfen:

  • Langsam essen, da sonst Luft verschluckt wird
  • Ballaststoffe verringern bzw. nur langsam steigern (wir müssen uns erst wieder daran gewöhnen)
  • Fettes, Süßes, Scharfes reduzieren
  • Gemüse mit Fenchel oder Kümmel kochen
  • Bauch massieren
  • Magnesiumcitrat und Bitterstoffe

Es wäre auch möglich, dass dein Darm das Problem ist. Wenn die falschen Bakterien sich dort angesiedelt haben, dann kann das zu Blähungen führen. Der Grund ist, dass unterschiedliche Darmbakterien bei der Verdauung der Nahrung Gase produzieren können.
Daher macht eine Darmsanierung Sinn. Dafür empfehlenswert sind Pre- und Probiotika und grundsätzlich eine Darmkur. Bei den VitaMoment Daily You Milchsäurebakterien bekommst du nicht nur hochwertige und konzentrierte prebiotische Darmbakterien, sondern auch eine detaillierte Erklärung (per E-Mail), wie du bei deiner Darmsanierung genau vorgehen kannst.


Artikel, Videos und andere Quellen

Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily You Bitterstoff-Tropfen
Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily You Magnesiumcitrat
Artikel: Darmprobleme: Ursachen und Lösungen, wenn der Darm Alarm schlägt
Artikel: Darmreinigung Anleitung: In 3 Phasen vom Acker zur blühenden Blumenwiese
Artikel: Leaky-Gut-Syndrom: So kannst du einem durchlässigen Darm vorbeugen
Artikel: Was ist ein Reizdarm, wie entsteht er und wie kannst du ihn behandeln?
Podcast: Bye Bye Blähbauch – das Erfolgsrezept für einen gesunden Darm

Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen