• Industrieweizen vermeiden und besser antientzündlich ernähren.
  • Prebiotika und Probiotika sind wichtig für einen gesunden Darm und gegen Weizenunverträglichkeit.
  • Saniere deinen Darm. Schaue dir hierzu diesen Beitrag an.
  • Auf Roggen, Dinkel, Urkorn, Emmer, Pseudogetreide, Buchweizen, Vollkorn zurückgreifen.

Details

Allgemeines
Allgemein bei Unverträglichkeiten spielt der Darm eine extrem große Rolle. Generell wird der Einfluss unseres Mikrobioms auf unseren gesamten Körper sowie sogar auf unsere Gedanken noch stark unterschätzt! Natürlich gibt es Ansatzpunkte, die du angehen kannst, um deinen Darm möglichst fit zu machen.

Saniere den Darm mit einer Darmkur und baue dein Mikrobiom gezielt mit Probiotika und Prebiotika auf! Bei Unverträglichkeiten können Milchsäurebakterien helfen. Versuche es und nimm 2-3 Kapseln morgens nach dem aufstehen auf nüchternen Magen 30-60 Tage lang.

Durch eine Ernährung mit viel Weißmehl, industriellem Zucker, Fertigprodukten, etc. wurden die wertvollen Darmbakterien zerstört und ungewollte Bakterien gefördert, somit ist unsere Darmschleimhaut entzündet und unsere Darmflora gestört. Was dagegen hilft ist eine gesunde, ballaststoffreiche und vitalstoffreiche Ernährung.  Stelle dir insbesondere Ballaststoffe Vor wie einen „Schwamm“, der den Darm reinigt.

Weizenunverträglichkeit vs. Glutenunverträglichkeit – Der Unterschied
Bei einer Weizenunverträglichkeit reagiert der Körper auf bestimmtes Protein im Weizen. Das ATI. Dieses ist dort besonders stark vorhanden. Der Weizen hat davon heute durch die intensive Züchtung so viel davon! 10% reagieren darauf mit einer chronischen Entzündung. Die Weizenunverträglichkeit ist viel verbreiteter, als die Glutenunverträglichkeit. Laut vielen Experten ist die Glutenunverträglichkeit bei vielen Menschen eher eine „Modeerscheinung.“

Weniger Omega 6, mehr Omega 3
Der Hochleistungsweizen enthält sehr viele Omega 6 Fettsäuren, die Unverträglichkeit im Körper auslösen kann. Achte daher auf jeden Fall darauf, dass du viele Omega 3 Fette zu dir nimmst! Wir empfehlen dir dafür EPA und DHA aus einer hochwertigen Fischöl-Quelle! Dafür empfehlen wir dir die VitaMoment Daily You Omega 3 Kapseln.

Alternativen zu Weizen

  • Dinkel
  • Roggen
  • Pseudogetreide
  • Vollkorn
  • Buchweizen
  • Emmer
  • Urkorn

Artikel, Videos und andere Quellen

Unserer Empfehlung: Vita Moment Daily You Omega 3
Unsere Empfehlung: VitaMoment 3-Phasen Darmkur
Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily You Milchsäurebakterien
Beitrag: Omega 3
Artikel: Wie du eine gesunde Darmflora aufbauen kannst
Video: Alarm im Darm: Was hilft?
Video: ANTIBIOTIKA & DARMSANIERUNG – Was du beachten solltest!
Podcast: Alarm im Darm
Podcast: Warum der Darm dick macht
Beitrag: Antientzündliche Ernährung

Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen