Zusammenfassung


Details

Allgemeines
Testosteron ist ein Geschlechtshormon (Androgen), welches zu 95% im Hoden und zu 5% in der Nebenniere Produziert wird, weswegen Männer auch einen deutlich höheren Testosteronwert als Frauen haben.

Richtwerte (µ/l * 3,467 = nmol/l)
Frauen: 0,15 – 0,55 µg/l
Männer: 3,5 – 9,0 µg/l

Funktionen von Testosteron

  • Muskelaufbau
  • Sexualfunktion
  • Eisenaufnahme
  • Knochenaufbau
  • körperliche und geistige Leistungsfähigkeit
  • Fett- und Zuckerstoffwechsel

Testosteronmangel bei Männern
Ein Testosteronmangel kann angeboren sein oder sich im Laufe des Lebens entwickeln.

Symptome für einen Testosteronmangel

  • Verschlechterung der Stimmungslage
  • Aggressivität
  • Entstehung von Osteoporose
  • Abnahme der fettfreien Körpermasse und Muskelmasse
  • Viszerale Fettleibigkeit
  • Erektile Dysfunktion
  • Hitzewallungen

Testosteron im Alter
Mit zunehmenden Alter gleicht sich der Hormonhaushalt des Mannes immer mehr dem einer Frau. Das heißt der Testosteronwert sinkt und der Östrogenwert steigt an. Dass bei Männern die Testosteronbildung ab 30 Jahren langsam und stetig abnimmt ist ganz natürlich.

Testosteron bei Frauen
Die Produktion von Testosteron ist für den Hormonhaushalt bei Frauen sehr wichtig. Ein gesunder Testosteronspiegel sorgt für eine straffe und widerstandsfähige Haut.

Testosteronüberschuss bei Frauen
olyzystischen Ovarialsyndrom (PCOS) = erhöhte Testosteronproduktion

Folgen der PCOS

  • Zyklusstörungen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes als Spätfolgen
  • Haarausfall
  • Akne
  • Metabolisches Syndrom

Testosteronmangel bei Frauen
Mit zunehmenden Alter nimmt auch bei Frauen die Testosteronbildung ab.
Folgen eines Testosteronmangels können sein:

  • Verschlechterung des Hautbildes
  • Antriebslosigkeit
  • vermehrte Fetteinlagerung
  • Abbau von Muskelmasse
  • Bluthochdruck

Testosteron natürlich erhöhen
Der Testosteronwert lässt sich auf natürliche Weise wieder erhöhen:

  • Krafttraining
  • Stress reduzieren
  • cholesterinreiche Lebensmittel essen (z.B. Eier)
  • Übertraining meiden (insb. bei extremen Ausdauersport)
  • Regelmäßiger Sex
  • Zink-Histidin (25mg)
  • Omega 3 (1,2g EPA DHA, Patric und Team nehmen 3g EPA DHA)
  • Vitamin D3 (1000 IE am Tag, Patric und Team nehmen 4000-6000 IE am Tag oder füllen gezielt auf)
  • Vitamin K2 (200 mcg)
  • Magnesiumcitrat (3,5g Magnesiumcitrat)
  • Bockshornklee, Indol-3-Carbinol, Chrysin, Brennesselwurzel und Traubenkernextrakt (OPC) können helfen!

weitere Quellen

Video: Testosteron, Salat am Abend, Eigengewichtsübungen – Meine Tipps!
Video: PCOS – Ursachen & Gegenmaßnahmen!

Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen