Zusammenfassung

  • Migräne gehört zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen in Deutschland
  • Der gezielte Einsatz von NEM kann helfen die Migräneanfälle zu reduzieren 
  • Die wichtigsten NEM´s: Omega 3, Magnesiumcitrat, Curcumin

Details

  • Allein in Deutschland leiden rund 8 Millionen Menschen an Migräne. Dabei setzen plötzlich heftige, meist pulsierende oder pochende, Schmerzen auf einer Kopfseite ein.
  • Bei körperlicher Aktivität verstärken sich diese Schmerzen. Nicht selten sind Migräneanfälle neben den Kopfschmerzen von neurlogischen Symptomen, Sehstörungen, Lichtempfindlichkeit oder Übelkeit begleitet. Typisch sind Schmerzen an den Schläfen, Augen oder Stirn.
  • Die Dauer der Anfälle variiert zwischen vier Stunden bis hin zu drei Tagen. 
  • Oftmals kündigt sich Migräne in Form von einer Aura an. Das können z.B. Lichtblitze oder Missempfindungen, wie Kribbeln oder Lähmungen sein. 

verschiedene Migräneformen

MigräneformSymptome
Migräne ohne Aurapulsierende Kopfschmerzen, Beschwerden verschlimmern sich bei körperlicher Aktivität, häufig begleitet von Übelkeit und Erbrechen
Migräne mit Auragleiche Symptome wie bei der Migräne ohne Aura
hinzu kommen visuelle Störungen, die auftreten bevor der Schmerz einsetzt
vestibuläre Migräne ausgeprägte Schwindelattacken
AugenmigräneSehstörungen, ähnlich wie bei der Aura
Unterschied: Kopfschmerzen bleiben aus
BasilarismigräneTaubheitsgefühle, Sprachstörungen, Schwindel oder Hörprobleme
Hemiplegische MigräneAurasxmptome und zusätzliche Muskelschwäche
Migräne ohne KopfschmerzenAurasymptome ohne Kopfschmerzen

Sofortmaßnahmen
Für Viele hilft da nur noch der Griff zu Ibuprophen oder Paracetamol. 
ABER, Ziel sollte es sein prophylaktisch vorzubeugen, sodass die Migräne gar nicht erst entsteht

Das kannst du tun:

  • Bring deinen Darm in Ordnung
    Dazu sollten Zucker, Weizen- und Fertigprodukte größtenteils gemieden werden und dafür zu mehr frischen Lebensmitteln gegriffen werden. Um eine gute Balance des Darmmilieus wieder herzustellen kann die außerdem unsere VitaMoment Darmkur helfen.
    Schau dir zum Thema „ Zusammenhang zwischen Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Migräne“ auch gerne Patrics Interview mit Migräne-Experte Dr. med. Strickgarn (ab 05:05min) an.
  • Stille Entzündungen im Körper reduzieren
    Dazu ist eine eine antientzündliche Ernährung empfehlenswert. Ebenso ist Curcumin mit seinen entzündungshemmenden Eigenschaften eine tolle Unterstützung. 
  • Verspannungen lösen
    Eine gute Hilfe ist dabei Magnesiumcitrat, da es eine entspannende Wirkung auf die Muskulatur hat. Zudem können Massagen und Dehungsübungen helfen Verspannungen zu lösen.
  • Omega3 
    Das Gehirn besteht zu 60% aus Fett. Die Omega3 Fettsäure DHA ist der Hauptbestandteil. Weswegen folglich eine unzureichende Versorgung mit Omega 3 bei der Migräneentstehung eine große Rolle spielt.
    Studienergebnisse zeigen: sogar bei Menschen mit sehr ausgeprägter Migräne konnte mit Hilfe von Omega3-Fettsäuren bei 2/3 der Probanden die Häufigkeit der Migräneattacken um 80% reduziert werden konnten. Der Grund: Omega 3 wirkt zum einen entzündungshemmend, zum anderen aktiviert es den Parasymptikus, also den beruhigenden Teil des Nervensystems.

Hilfreiche Produkte, Artikel und andere Quellen

Unsere Produktempfehlungen:
VitaMoment Daily You Magnesiumcitrat
VitaMoment Daily You Omega 3 
VitaMoment Daily You Omega 3 Vegan
VitaMoment Daily You Curcumin
VitaMoment 3-Phasen Darmkur

Beitrag: Antientzündliche Ernährung
Beitrag: Darmgesundheit
Artikel: Migräne vorbeugen, sodass sie nicht erst entsteht
Artikel: Akute Migräne? Magnesiumcitrat hat schon vielen geholfen
Video: Migräne ist heilbar
Studie: Omega 3 zur Vorbeugung von Migräne

Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen