Zusammenfassung

  • bei unterschiedlichen Arten von Verletzungen, können bestimmte Maßnahmen auf verschiedene Art und Weisen die körpereigene Heilung unterstützen und optimieren
  • erst sollte die Art der Verletzung eingeordnet werden, um dann passende Maßnahmen zu finden
  • besonders wichtig sind immer genügend Nährstoffe, Eiweiß und Vitamine

Details

Generelle Tipps zur Heilung (bei allen Verletzungen)

  • Kein Kaloriendefizit (sonst kämpft der Körper an mehreren Fronten)
  • Gute Omega 3 Versorgung (3-5 EPA DHA kombiniert)
  • möglichst naturbelassene Lebensmittel essen
  • Genügend Eiweiß und Nährstoffe (Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien etc.) zuführen

Bei Verletzungen von Sehnen und Bändern

Die folgenden Tipps beziehen sich bspw. auf Zerrungen.
Bei Rissen oder Anrissen gelten diese Tipps nicht. Bitte sprich dann unbedingt mit deinem Arzt – insbesondere darüber, ob eine Belastung förderlich oder hinderlich ist.

Belastung ist wichtig. Denn Sehnen und Bänder werden grundsätzlich schlecht durchblutet. Sie benötigen aber eine gute Durchblutung (Sauerstofftransport und Versorgung mit Nährstoffen) um gut und möglichst schnell heilen zu können. Bei kompletter Ruhe sind sie noch schlechter durchblutet und heilen somit langsamer und schlechter. Sobald es also möglich ist, sollten Sehnen und Bänder belastet und bewegt werden, um so eine gute Durchblutung zu fördern.
Achte dabei auf Folgendes:

  • die Bewegung anfangs nur isometrisch ausführen und gerne auch mit Widerstand
  • Dann exzentrische Belastung hinzufügen (bei den meisten Übungen das „Herunterlassen“)
  • Dann konzentrische Belastung hinzufügen (bei den meisten Übungen das „Aufheben“)

Außerdem kann Kollagenhydrolisat bei der Heilung helfen.

Bei Verletzungen von Muskeln

Hier gibt es keine besonderen Tipps. Lediglich ist es bei muskulären Verletzungen sehr wichtig, dass auf jeden Fall für den Wiederaufbau und die Heilung der Muskelfasern genügend Eiweiß zur Verfügung steht.

Bei Verletzungen von Gewebe oder bei Narben

Bei solchen Verletzungen des Gewebes ist insbesondere viel Eiweiß für die Heilung notwendig, da Gewebe zum großen Teil daraus besteht. Außerdem kann Kollagenhydrolisat helfen.

Bei Verletzungen von Knochen

Für die Heilung von Knochen, bspw. nach Knochenbrüchen, ist Calcium besonders wichtig. Dass Calcium für Knochen wichtig ist, ist den meisten bekannt. Was viele aber nicht wissen ist, dass bei vielen Menschen das Calcium gar nicht erst an die richtigen Stellen gelangt.

Damit das Calcium sich nicht in den Blutbahnen ablagert, sondern tatsächlich auch in die Knochen transportiert werden kann, benötigen wir Vitamin D3 und Vitamin K2. Beide sind in Deutschland sehr mangelhaft. Wir benötigen diese beiden, da sie daran beteiligt sind, bestimmte Transportproteine im Körper zu „carboxylieren“. Dieser Prozess sorgt dafür, dass diese Transportproteine das Calcium überhaupt im Körper an die richtigen Stellen bringen können, sodass es auch tatsächlich die Heilung der Knochen unterstützt.


Artikel, Videos und andere Quellen

Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily You Omega 3
Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily Protein Shakes
Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily You Vitamin D3+K2
Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily you Calcium
Artikel: So kannst du die Wundheilung beschleunigen

Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen