Zusammenfassung


Details

Allgemeines
Fibromyalgie ist ein Schmerzsyndrom. Die chronische Erkrankung wird durch verschiedene Symptome gekennzeichnet. Bis heute gibt es keine einheitliche Heilungsmethode für Fibromyalgiepatienten, allerdings kann man durch symptomatische Behandlungen eine Schmerzlinderung und eine verbesserte Lebensqualität erzielen.

Eine genaue Ursache der Erkrankung ist bisher nicht bekannt. Forscher gehen derzeit davon aus, dass verschiedene Faktoren zusammenspielen und damit das Schmerzsyndrom auslösen. Fibromyalgie kann sich bei jedem Patient anders äußern. 

Die häufigsten Symptome sind: 

Was sollte bei der Ernährung beachtet werden?

Weitere Tipps bei Fibromyalgie:

  • Mikronährstoffe überprüfen lassen: B-Vitamine, Magnesium, Selen, Zink, Kupfer, Vitamin D, Carnitin 
  • ggf. mit Nahrungsergänzungsmittel unterstützen: Omega 3, Vitamin D3+K2, Magnesiumcitrat, Vitamin B Komplex, Curcumin, OPC
  • Entspannungstechniken: Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, autogenes Training (auch Magnesium kann dem Körper sehr gut helfen, zur Ruhe zu kommen)
  • Leichte körperliche Aktivität wie Spazieren Gehen, Schwimmen oder Walken 
  • Ein gesunder Darm trägt auch immer zum Wohlbefinden bei und kann dadurch die Symptome der Fibromyalgie positiv beeinflussen. Schau dir dazu gerne diesen Artikel und diesen Beitrag an.
  • Gezielte Gabe von D-Ribose: D-Ribose ist ein Einfachzucker, er hilft dem Körper, die Zellenergie wieder aufzufüllen indem er den Prozess der Energiegewinnung anregt. Unser Körper benötigt Energie um beispielsweise die angespannte Muskulatur, wie sie bei Fibromyalgie oft der Fall ist, wieder zu entspannen.
    Es empfiehlt sich eine tägliche Einnahme von 3-5g pro Tag. 

Behandlung von Fibromyalgie nach Dr. St. Amand

Der Endokrinologe aus den USA erforscht die Behandlung und Ursache der Fibromyalgie über 50 Jahre. Auf Grund der Forschungen vermutet Amand einen vererbbaren Gendefekt als Ursache. Dieser hindert den Körper daran Phosphate, die natürlicher Weise über Nahrung aufgenommen werden, wieder auszuscheiden. Diese Phosphate werden mit der Zeit in Muskeln, Sehnen und Bindegewebe eingelagert und führen zu den bekannten Symptomen der Fibromyalgie.
Dr. St. Amand hat mit dem Wirkstoff ‚Guaifenesin‘ herausgefunden, dass die festgesetzten Phosphate- vereinfacht gesagt- gelöst und ausgeschieden werden können. Er hat bereits erfolgreiche Behandlungen bei seinen Patienten durchgeführt.
Ausführliche Informationen zu diesem Thema findest du hier:
Guaifenesin Therapie nach Dr. St. Amand
(Wir möchten darauf hinweisen, dass dies eine Möglichkeit zur Behandlung von Fibromyalgie sein kann. Eine bisher eindeutige Studienlage ist uns nicht bekannt.)

Hast du Erfahrungen mit dem Thema? Vielleicht sogar Tipps, die anderen auch helfen könnten? Dann schreibe diese gerne in die LADD oder in die VitaMoment-Facebookgruppe!

Artikel, Videos und andere Quellen

Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily You Omega 3
Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily You Magnesiumcitrat
Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily You Curcumin
Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily You OPC
Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily You Vitamin D3-K2
Unsere Empfehlung: VitaMoment Daily You Vitamin B Komplex
Artikel: Fibromyalgie: Mögliche Ursachen und Lösungen
Beitrag: Antientzündliche Ernährung
Beitrag: Omega 3
Beitrag: Darmgesundheit
Video: Fibromyalgie: Die wahre Ursache & was du tun kannst

Deine Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail

Schreib uns deine Frage per E-Mail. Du erhältst eine Antwort in der Regel innerhalb von 48 Stunden.

Zum E-Mail Formular
Telefon

Vereinbare einen Termin mit einem Co-Coach und stelle deine Fragen persönlich.

Termin vereinbaren
Messenger

Schreibe uns deine Nachricht via Messenger und erhalte die Antwort direkt auf dein Smartphone.

Kontakt aufnehmen